As seen onFavicon for http://blog.br.deblog.br.de

H5 läuft gegen Null

Ob Alte Filmbühne oder Gloria Kulturtheater, Regensburg macht es seinen Kulturstätten nicht leicht. Diesmal geht es um die Konzerthalle H5, dabei gibt es sie erst ein paar Monate.

Embed

  1. Den Betreiber der H5 Konzerthalle, der Verein Scants Of Grace e. V., wird die weitere Nutzung der eigens umgebauten, ehemaligen BayWa-Halle seitens des Bauordnungsamts untersagt. Kurioserweise aber erst jetzt, wo schon drei Konzerte ohne Zwischenfälle stattfanden.
  2. Die alte Tante Bürokratie - langweilig wird sie nie. Die Betreiber der nichtkommerziellen Spielstätte hoffen jetzt, dass die Politik einlenkt. Regensburgs OB Hans Schaidinger hat sich mittlerweile eingeschalten, er hat mit den Betreibern gesprochen und eine Begehung der Konzerthalle vereinbart.
  3. Die Pressesprecherin der Stadt sagte gegenüber regensburg-digital.de: 


    „Die Stadt ist nicht gegen dieses Projekt. Im Gegenteil.“ Julianne von Roenne-Styra, Pressesprecherin Stadt Regensburg

  4. Der Grünen-Stadtrat Jürgen Huber stellte gegenüber der Mittelbayerischen Zeitung letzte Woche fest:


    "Manche Musiker, manches kleine Plattenlabel, manche Foto- oder Video-Künstler haben sich schon von Regensburg verabschiedet.“ Jürgen Huber in der MZ

  5. Ein herber Verlust der einst so vitalen Regensburger Kultur-Szene. Und schuld scheint nur die Bürokratie zu sein. Es gibt Städte, deren Kultur wurde totverwaltet. Hoffen wir, dass Regensburg nicht dazu zählt. 
Like
Share

Share

Facebook
Google+