As seen onFavicon for undefinednull

Wirbelsturm "Sandy" versetzt USA in Aufruhr

Er ist einer der schwersten Wirbelstürme seit Jahrzehnten: Seit heute Morgen steuert "Sandy" geradewegs auf die amerikanische Ostküste zu. Mehrere Bundesstaaten haben inzwischen den Notstand ausgerufen. Und auch im Netz sorgt "Sandy" für viel Wirbel.

Embed

  1. Auf der Seite der "New York Times" zeigt eine Karte, welchen Weg der Wirbelsturm bisher genommen hat und wo er in den nächsten Stunden erwartet wird.
  2. Auf der Webseite des amerikanischen Wettersenders, The Weather Channel,  gibt es einen Videostream mit den aktuellsten Informationen zu "Sandy".
  3. Der Gouverneur von New York, Andy Cuomo, beschloss gestern wegen des Hurricanes den öffentlichen Verkehr in der Stadt komplett stilllegen zu lassen. Das sorgt für Bilder, wie man sie von New York bisher noch nicht kannte: zugenagelte U-Bahnschächte, leergefegte Bahnhöfe und menschenleere Straßen.
  4. Mehr Bilder dazu hat das Magazin "Business Insider" auf seiner Webseite zusammengestellt.
  5. Vom Amerikanischen Roten Kreuz gibt es eine Hurrikan-App. Sie soll daran erinnern, welche Vorbereitungen vor dem Sturm getroffen werden müssen und gibt Tipps für den Notfall. Außerdem ist sie mit ausführlichem Kartenmaterial ausgestattet. Zusätzlich bekommen die User über sie die neuesten Informationen zum Verlauf des Sturms.
  6. Hurricane App Video - B
  7. Wasser, unverderbliche Lebensmittel und ausreichend Medikamente: Auf den Webseiten der Nachrichtensender finden die US-Bürger Listen mit Dingen, die in jedem Haushalt vor dem Sturm vorhanden sein sollten. So wie die Seite des Nachrichtensenders ABC News.
  8. In sozialen Netzwerken wie Twitter posten viele Amerikaner, wie sie sich auf den Sturm vorbereiten:
  9. Die Hamsterkäufe führten bereits dazu, dass in vielen Läden die Regale leer gekauft sind.
  10. Und auch der Sturm selbst hat bereits zwei Twitter-Accounts. Die machen sich aber vor allem lustig über "Sandy".
  11. Die Funksprüche der New Yorker Polizei tauchen in einem Onlinestream von "youarelistening" auf, gemischt mit wechselnder Ambient-Musik. Schon bei Hurrikan "Irene" erfreute der Stream sich großer Beliebtheit.
Like
Share

Share

Facebook
Google+