Einführung in "Digitale Profile für Journalisten"

25. Januar 2011 im betahaus Hamburg auf Einladung des Journalistenverbandes Freischreiber.

Embed

  1. Nach meiner Session auf dem Hamburger Barcamp im November 2010 war dieser Abend der zweite Auftritt der Profilagentin. Der Jounalistenverband Freischreiber hatte mich eingeladen, am 25. Januar im Hamburger betahaus zu erzählen, wie man sich ein individuelles digitales Profil schaffen kann, um das Internet fürs Marketing in eigener Sache zu nutzen.

    Die  ca. 30 bis 35 freien Journalisten und Journalistinnen nahm ich mit auf eine dreiviertelstündige Prezi-Tour, in der ich vom Detail bis zum großen Ganzen eines digitalen Profiles ging:

    Die Route führte von Tipps zu einer  E-Mail-Signatur über Varianten eines Portfolio-Aufbaus bis zu den relevanten Passagen und richtigen Klicks in den Profilfeldern bei Facebook, LinkedIn und Xing.

    Es war für mich ein sehr lebendiger und unterhaltsamer Abend mit guten Fragen aus dem Publikum der Freischreiber, denen ich, ebenso wie dem betahaus Hamburg, die den perfekten technischen Rahmen für den Abend stellten, sehr danke.

    Als kleines Experiment habe ich Storify benutzt, um den Abend zusammenzufassen:
  2. An dem Abend twitterten genau zwei Anwesende, worüber ich mich jedoch trotzdem sehr gefreut habe  - und bei der Zusammensetzung der Zielgruppe hat es mich auch nicht wirklich gewundert: Journalisten, die von meinem Thema via Twitter erfahren haben, waren im Prinzip auf der falschen Veranstaltung. :)
Like
Share

Share

Facebook
Google+