CeBIT 2016 - Das Lehrgebiet der Mediendidaktik war mit PfadLerner dabei

PfadLerner verbindet Lerninhalte mit interaktivem Storytelling, Gamification und Augmented Reality. Die Anwender finden mit Hilfe des GPS Zugang zu Lernorten mit eigens hinterlegten Lerninhalten.

Embed

  1. Bei der Spielfläche handelt es sich um reale Lernorte, in denen reale Akteure und virtuelle Komponenten miteinander interagieren. In dieser Verbindung von Realität und virtueller Welt werden Bildungsinhalte an reale Erlebnisse gebunden.
  2. Auf der Web-/Browseroberfläche können FernUni-Angehörige (Studierende und Mitarbeitende) einen eigenen Pfad anlegen: pfadlerner.fernuni-hagen.de
  3. Mit der App können diese Pfade gespielt werden: Download aus der Dropbox, bis sie im App-Store steht.
  4. Folgende Merkmale kennzeichnen den PfadLerner als Lernumgebung:
  5. 1. Verbindung von Erleben und Bildung (aktive Auseinandersetzung bildet die Grundlage des Lernens mittels PfadLerner)
  6. 2. Lerninhalte werden an Lernorte gebunden (eine Verankerung der Lerninhalte an Orte intensiviert das Lernerlebnis)
  7. 3. Lerngegenstand befindet sich außerhalb der digitalen Medien
  8. 4. Transfer der Lerninhalte (konstruktivistischer Bildungsansatz)
  9. Auf dem Foto sind von rechts nach links abgebildet: Beate Wieland, Thorsten Menne (NRW Ministerium, Bereich für Forschung und Technologie), Jana Hochberg und Herr Bastiaens (LG Mediendidaktik der FernUniversität in Hagen).
  10. Wirtschaftsminister Duin hat sich #Pfadlerner zeigen u sich die Situation*#Fernstudierender erklären lassen #CeBIT2016
    Wirtschaftsminister Duin hat sich #Pfadlerner zeigen u sich die Situation*#Fernstudierender erklären lassen #CeBIT2016
Like
Share

Share

Facebook
Google+