As seen onFavicon for email//undefinedemail

Mein Schwein ruft mich an

Dies ist die Geschichte deines Schweines. Entlang seines etwa achtmonatigen Lebens lernst Du, was hinter dem Schnitzel steckt, das es Dir dann liefert. Auf dass Du in Zukunft weniger aber bewusster Fleisch isst.

Embed

  1. Nachdem Dein Schwein 40 Tage bei der Sau war, wird es heute abgesetzt. D.h. es muss von nun an ohne Mutti klar kommen. Fünf Sauen wurden mit ihren über 70 Ferkeln auf einen Hänger geladen und die Ferkeln dann "aussortiert". Dein Schwein verlässt als letztes den Hänger. Also Links von der roten Plastiktrennwand sind die Sauen, durch die kleine Tür wurden die Ferkel in ihr Gras- und Strohareal gelassen.
  2. Suchbild: Wo ist Dein Schwein?
  3. Die Spezial-Neon-Ohrmarke für Dein Schwein.
  4. Dein Schwein war nicht leicht zu ohrmarken. Also hat Bernd es auf den Arm genommen und dort die Ohrmarken gesetzt. Dein Schwein hat lautstark gequiekt, die Angelegenheit aber wohlbehalten überstanden. Die anderen Schweine hat Bernd geohrmarkt, indem er in dem Schweinemeer im Hänger umhergeschlichen ist und von hinten in Ohren gekniffen hat, die ihm gerade unter die Zange kamen. Bis alle Schweine seine Herstellernummer trugen.
  5. SchweinP1 - Absetzen und Ohrmarken
  6. Nun bleibt Dein Schwein erstmal 40 bis 50 Tage mit den anderen im Absetzareal. Danach kommt es auf die große Weide und wird gemästet. Ich halte euch auf dem Laufenden...
  7. 10. April 2012
    Nachdem euer Schwein die Ohrmarkierung überstanden hat, tummelt es sich mit den 70 anderen Jungschweinen im Stroh. In der sozialen Rangfolge scheint es sich diplomatisch im Hintergrund zu halten, es ist doch ein vorsichtiges Schweinchen.
  8. 13. April
    Euer Schweinchen hat es faustdick hinter den markierten Öhrchen. Heute ist es aus dem Strohgehege entkommen, Bauer Schulz fragt sich bis heute, wie das möglich ist. Einen Tunnel oder Grabebesteck konnte er nicht entdecken. Jedenfalls ist es auf die Weiten der 35 Hektar-Anlage gesprintet. Wie Lars selbst erlebt hat, ist es so gut wie unmöglich, so ein flinkes Schweinchen wieder einzufangen. Doch Schulzes junge Hunde Schillack und Nobnob halfen aus und kreisten euer Schweinchen bellend ein. Vor Schreck erstarrt konnte Bernd es dann schnappen und zurück ins Gehege setzen.
  9. 20. April
    Neue Piggi-Pix! Ich war heute bei eurem Schwein und habe aktuelle Fotos gemacht. Euer Schwein drängt sich wie schon früher nicht besonders stark in den Vordergrund, ist aber nicht zu unterschätzen (s. Ausbruch). Und wie das eine Foto zeigt: Es ist rasend schnell.