QRpedia im Museum

Sammlung zum Einsatz der mobilen Wikipedia-Schnittstelle QRpedia in Museen.

Embed

  1. Was ist QRpedia?

  2. QRpedia ist ein Projekt der Wikimedia Foundation, das darauf abzielt, die Inhalte der Wikipedia über QR Codes an Objekten mobil zugänglich zu machen. Dabei wird die Sprache des Nutzers ermittelt und automatisch die passende Sprachversion des Artikels aufgerufen. Im Folgenden ein Überblick über den Einsatz von QRpedia in Museen.
  3. Die Infrastruktur

  4. Die technischen Voraussetzungen für ein QRpedia-Projekt sind denkbar simpel: Man gibt einfach den Link zu einem passenden Wikipedia-Artikel auf der folgenden Website ein, die umgehend den benötigten QR Code erzeugt.
  5. Die kleine Grafik lässt sich dann auf Objektbeschriftungen, Tafeln, Flyern usw. drucken. Für das Auslesen des Codes benötigt der Besucher ein Smartphone und einen (kostenlosen) QR Code-Reader.

    Das Pilotprojekt im Derby Museum and Art Gallery

  6. Die Einsatzmöglichkeiten von QRpedia in der Kulturvermittlung wurden zunächst im Derby Museum erprobt. Das folgende Video gibt einen guten Einblick in dieses Projekt:
  7. Derby Museum using multilingual QR codes
  8. Die Konzeption erläutert Projektleiter Terence Eden in der folgenden Folienpräsentation:
  9. Ein erstes Zwischenfazit zu den praktischen Erfahrungen mit dem Einsatz von QRpedia in Derby:
  10. QRpedia in weiteren Museen

  11. Children's Museum in Indianapolis
  12. Hierzu ein interessanter Erfahrungsbericht einer Museologin, die beobachtet hat, ob und wie die Nutzer das System anwenden:
  13. Weitere Materialien

  14. Ausführliche Informationen zu den verschiedenen technischen und inhaltlichen Aspekten des Pilotprojekts in Derby finden sich auf dem Projekt-Wiki:
  15. ... und auf dem Blog des Initiators Terence Eden:
Like
Share

Share

Facebook
Google+