69. UN-Generalversammlung

Außenminister Sebastian Kurz reiste von 24. - 27. September 2014 nach New York, um an der 69. Generalversammlung der Vereinten Nationen teilzunehmen.

Embed

  1. Die sogenannte Generaldebatte wurde am 23. September 2014 durch den Präsident der Generalversammlung der Vereinten Nationen, Sam Kutesa, Außenminister von Uganda, eröffnet.
    Sofort nach Ankunft traf Außenminister Sebastian Kurz zusammen mit Bundespräsident Heinz Fischer den irakischen Präsident Fuad Massum. Die wachsende Bedrohung durch die Terrorgruppe IS sowie die österreichische Beteiligung an der politischen Allianz gegen den Terror waren dabei vorrangiges Gesprächsthema. Beim anschließenden Treffen mit den iranischen Präsident Hassan Rohani und Außenminister Javad Zarif spielten unter anderem die Atomverhandlungen, zu denen ja auch bereits mehrere Verhandlungsrunden in Wien stattfanden, eine wichtige Rolle.
  2. Am Rande der UN-Generalversammlung fand ein Treffen mit dem Außenminister von Saudi Arabien, Saud bin Faisal bin Abdulaziz Al Saud, statt. Beim Ministertreffen der Binnenentwicklungsländer hat Außenminister Kurz auf die vom 3. bis 5. November in Wien stattfindende Konferenz der Binnenentwicklungsländer #LLDC2 hingewiesen. Danach fand ein Treffen mit Vertretern von Facebook statt.

  3. Außenminister Sebastian Kurz fand auch Zeit für einen #TweetChat aus New York.
  4. In Vorbereitung auf die vom 8. bis 9. Dezember 2014 stattfindende Wiener Konferenz zu den humanitären Auswirkungen von Kernwaffen #HINW14Vienna nahm Außenminister Kurz an der Sitzung zum Internationalen Tag der Eliminierung der Nuklearwaffen teil. Auch am High-Level Meeting zur Ukraine ergriff Außenminister Kurz das Wort.

  5. Zu den Gesprächspartnern von Außenminister Kurz gehörte neben zahlreichen Amtskollegen aus verschiedenen Ländern auch der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon. Gemeinsam mit Ban Ki-moon eröffnete der Minister dessen frisch renoviertes Büro, das mit Möbeln aus Österreich ausgestattet ist.

  6. Im Rahmen der Generaldebatte erhielt jedes Land die Möglichkeit, sich in einer Rede an die Generalversammlung zu wenden. Für Österreich hat Außenminister Sebastian Kurz das Wort ergriffen.
Like
Share

Share

Facebook
Google+