Die Woche im Auswärtigen Amt

Im Mittelpunkt unserer Woche (29.11.-05.12.) standen das deutsche Engagement in Afghanistan und -bei Beratungen von OSZE und NATO- die Krise in der Ukraine und der Kampf gegen ISIS. Ebenfalls Thema war der Cyber-Gipfel im Auswärtigen Amt. Zu guter letzt: Auch im AA weihnachtet es...

Embed

  1. Deutsches Engagement in Afghanistan

    Am Freitagabend (05.12.) traf Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit dem afghanischen Präsidenten Ashraf Ghani sowie Chief Executive Abdullah Abdullah zu Beratungen über das zukünftige Engagement Deutschlands in dem Land am Hindukusch zusammen. Weitere Themen waren die afghanische Reformagenda sowie die ISAF-Nachfolgemission "Resolute Support".
  2. Im Deutschen Bundestag hatte Außenminister Steinmeier zuvor für die Zustimmung der Abgeordneten zur ISAF-Folgemission "Resolute Support", an der sich die Bundeswehr mit bis zu 850 Soldatinnen und Soldaten beteiligen soll, geworben.
  3. Hier die komplette Rede des Außenministers zum Anschauen:
  4. Tags zuvor (04.12.) fand in London eine internationale Geber-Konferenz für Afghanistan statt. An dem Londoner Treffen nahm für die Bundesregierung Europa-Staatsminister Michael Roth teil.
  5. Hier die vollständige Rede des Staatsministers:
  6. Deutschland übernimmt OSZE-Vorsitz 2016


    In Basel nahm Außenminister Steinmeier am Mittwoch (03.12.) und Donnerstag (04.12) an den Beratungen des OSZE-Ministerrats teil und warb erfolgreich für die deutsche Kandidatur um den OSZE-Vorsitz.
  7. Ein wichtiges Thema der Gespräche beim OSZE-Ministerrat war der Konflikt in der Ostukraine. Steinmeier würdigte die Rolle der OSZE bei der Entschärfung dieses Konflikts.
  8. Steinmeier begrüßte zudem die Bemühungen des Schweizer Vorsitzes und des Schweizer Bundespräsidenten, Didier Burkhalter, um die Entschärfung des Ukraine-Konfliktes: Sie hätten "unermüdliche Arbeit in einem schwierigen Jahr" geleistet. Serbien wünschte der deutsche Außenminister eine glückliche Hand für seinen Vorsitz im Jahr 2015.
  9. In seiner Rede vor den OSZE-Mitgliedern unterstrich Steinmeier die weiterhin große Bedeutung der OSZE für die Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa.
  10. Diese Rolle könne die Organisation aber nur ausfüllen, wenn ihre Mitglieder auch bereit dazu seien, Verantwortung zu übernehmen.
  11. Am Rande des OSZE-Ministerrats kam Steinmeier außerdem mit zahlreichen Amtskollegen zu bilateralen Gesprächen zusammen.
Like
Share

Share

Facebook
Google+