Die Woche im Auswärtigen Amt

Der Besuch des französischen Außenministers in Berlin, die Reise von Außenminister Steinmeier nach Saudi-Arabien, der Kampf gegen Ebola und das erste Twitter-Interview eines deutschen Ministers - das waren die herausragenden Themen unserer Woche (11.-17.10.2014) im Auswärtigen Amt.

Embed

  1. Gemeinsame Kabinettssitzung mit französischem Außenminister


    Als erster französischer Außenminister hat Laurent Fabius am 15.10. an einer Kabinettsitzung in Berlin teilgenommen. In einer gemeinsamen Pressekonferenz bezeichnete Außenminister Steinmeier diese Premiere als Signal, "so eng wie möglich" zusammenarbeiten zu wollen.
  2. Steinmeier hatte bereits im Mai 2014 als erster deutscher Außenminister an einer französischen Kabinettsitzung teilnehmen dürfen.
  3. Fabius bedankte sich für seine Einladung ins Bundeskabinett und nannte Deutschland und Frankreich eine "Schicksalsgemeinschaft", die gerade jetzt angesichts zahlreicher internationaler Krisen besonders notwendig und sichtbar sei.
  4. Nach der Kabinettsitzung besuchten Steinmeier und Fabius gemeinsam die Bundespressekonferenz und stellten sich dort den Fragen der anwesenden Journalisten.
  5. Nach ihrem Besuch in der Bundespressekonferenz nahmen die Außenminister Steinmeier und Fabius gemeinsam an einer Sitzung des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag teil.
  6. Hier der Besuch des französischen Außenminister in Berlin zum Nachlesen:
  7. Besuch von Außenminister Steinmeier in Saudi-Arabien


    Außenminister reiste vom 12.-13.10. nach Djidda. Mit seinem Amtskollegen, dem saudischen Außenminister Prinz Saud al-Faisal, beriet Steinmeier über das gemeinsame Vorgehen gegen ISIS, aber auch über die Lage im Nahen und Mittleren Osten und in Jemen.
  8. Mit seinem Amtskollegen, dem saudischen Außenminister Prinz Saud al-Faisal, beriet Steinmeier über das gemeinsame Vorgehen gegen ISIS, aber auch über die Lage im Nahen und Mittleren Osten und in Jemen.
  9. Neben der außenpolitischen Sicht auf Saudi-Arabien bestand für Steinmeier ein wichtiges Ziel der Reise darin, die Kontakte mit der saudischen Zivilgesellschaft zu vertiefen. Hierzu kam er gleich nach seiner Ankunft mit dem Präsidenten des Gulf Research Centers (GRC), einem saudi-arabischen Think Tank, sowie mit Vertreterinnen der Zivilgesellschaft zusammen - unter ihnen auch Somayya Jabarti, die erste Chefredakteurin einer saudischen Tageszeitung.
Like
Share

Share

Facebook
Google+