Venlafaxin

Venlafaxin ist ein selektiver Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SSNRI) zur Behandlung von Depressionen oder Angsterkrankungen .

  1. Fragen und Antworten zu Venlafaxin

  2. Einführung in die Therapie mit Venlafaxin mit fast allen Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Therapie mit Trevilor(R) und anderen Antidepressiva mit dem gleichen Wirkstoff Venlafaxin
  3. Venlafaxin statt Hormone bei Wechseljahrsbeschwerden ?

  4. Venlafaxin in der Behandlung der therapieresistenten Depressionen

  5. Vorgehen in der Medikation mit Venlafaxin bei therapieresistenter Depression bzw. Wechsel von einem Antidepressivum auf ein anderes Präparat
  6. Venlafaxin absetzen :

    Was muss man beim Beenden der Antidepressiva-Behandlung mit Venlafaxin beachten ?
  7. In diesem Wikipedia-Artikel wird die Wirkungsweise von Venlafaxin gut erklärt. Die Hemmung der Wiederaufnahme von Noradrenalin und Serotonin ist nicht ganz simpel zu verstehen. Aber wenn man das Prinzip der Wiederaufnahme-Hemmer (z.B. auch bei den Selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern) einmal verstanden hat, kann man sich auch die Wirkungen und Nebenwirkungen von Venlafaxin besser vorstellen.
  8. Dieser Beitrag setzt sich mit den Auswirkungen von Venlafaxin auf die Menopause auseinander
  9. Leider ist es so, dass viele Antidepressiva eher müde machen bzw. den Schlaf negativ beeinflussen. Nach meiner subjektiven Erfahrung ist das bei Venlafaxin und den SSRI-Antidepressiva seltener der Fall
  10. Artikel aus der Ärztezeitung über den Sinn von Venlafaxin bzw. den Vorzügen von modernen Antidepressiva
Read next page